06.01.2017

Dreikönigskuchen17


Seit 1311 wird in der Schweiz, also seit 700 Jahren, das Dreikönigsfest gefeiert.
Die Wurzeln liegen aber viel weiter zurück. Schon die Römer bestimmten beim winterlichen Saatenfest einen König, dem sich eine zeitlang sogar der Kaiser unterwarf. Auch im hohen Norden wurde per Los ein zeitweiliger Herrscher ernannt. 

Traditionell essen wir an diesem Tag einen Kuchen, indem normalerweise ein König
eingebacken ist... Nun scheint sich der Brauch zu verändern oder ich hatte einfach doppeltes Glück,
denn heute Morgen fand ich in einem Kuchenteil gleich zwei Könige :-)))...


Kommentare:

  1. viel Glück dir udn ein shcöner Brauchund einen schönen Feiertag wünsche ich dir!
    Bei uns in Norden gibts keinen Feiertag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      Feiertag war hier nicht, der wurde vor einigen Jahren abgeschafft... dennoch lebt der Brauch unberührt weiter mit diesem leckeren Rosinenkuchen...
      Herzliche Grüsse in den Norden, Sichtwiese

      Löschen
  2. Diesen Brauch kenne ich aus Frankreich und mir sagt die Tradition des Dreikönigskuchens sehr zu, weil das Fest, soempfinde ich das, schon beinahe in den Gedanken um den "beginnenden" Fasching untergeht. Das ist schade.

    Lieben Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate,
      ich mag allgemein unser Brauchtum sehr gerne. Zu 3. Könige wird auch an den meisten Orten das Haus gesegnet... Fasnacht hat bei uns schon Ende November angefangen, so langsam erscheint mir das ein wenig als Durcheinander...
      Herzliche Grüsse in den hohen Norden, Sichtwiese

      Löschen
  3. Doppelt Glück kannst Du bestimmt gut brauchen❤️Ich liebte schon im letzten Jahr deinen Kuchen an diesem Tag.die heilige. Drei Könige mögen Dich und dein Haus segnen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute,
      ja doppelt Glück zeigte sich schon bei meiner letzten Untersuchung, es scheint mein Jahr zu werden ;-)... Ganz herzlichen Dank für deinen Wunsch, ich freue mich sehr...
      Herzliche Grüsse zu dir, Sichtwiese

      p.s. war noch immer noch nicht auf der Post, weil die Grippe noch immer mit mir ist... aber was lange währt, wird gut... sobald es ein wenig wärmer ist, gehe ich ins Dorf versprochen :-)))

      Löschen
  4. Diesen Brauch kannte ich bislang noch nicht.
    Das doppelte Glück ist doch ein gutes Omen für
    das Neue Jahr.
    Einen schönen Winterabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      hier im Bergtal haben wir schon noch einige Bräuche, die rege gepflegt werden. Es ist ein wundervolles Brauchtum, das ich sehr gerne mag. Das doppelte Glück hat sich schon ein wenig gezeigt, ich freue mich riesig über meine letzten Resultate der Untersuchungen.
      Ich wünsche dir einen sonnigen Wintertag heute, denn ich glaube, dass ihr mehr Schnee habt, als wir im Tal...
      Herzliche Grüsse, Sichtwiese

      Löschen
  5. Ein gutes, gesundes, freudiges Jahr wünsche ich dir. Mit diesem Kuchenstück ist es ja schon mal verheißungsvoll losgegangen. Und dein Headerfoto ist ja irre schön... Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ghislana,
      ein lächelndes, beschwingtes, wundervolles und gesundes neues Jahr wünsche ich dir auch. Lieben Dank für dein Feedback zum Winterfoto, das ich als Header gesetzt habe...
      Herzliche Grüsse, Sichtwiese

      Löschen