08.06.2015

Klinikgeschichten...


und auf einmal war ich weg... mitten im Krankenhausaufenthalt
Fangopackungen bei 30 Grad, benebelt und schwindelig vom Medikamentencocktail
da halt nur Wasser und ein gutes Buch.
Nun bin ich heute für einen Urlaub zu Hause,
Morgen Nachmittag geht es weiter mit dem Entscheid, entweder OP oder langwierige Behandlung...
und beides ist nicht so toll :-/...
ich vermisse nur eines aus dem Krankenhaus,
dieses unglaublich geniale Bett - sowas zu Hause, das wäre ein Traum :-)

und ja...

nicht erschrecken, ich poste abends gleich nochmal,
damit ich ein wenig aufholen kann :-)...
herzliche Grüsse an alle Leser und Hingucker

Kommentare:

  1. ... ich habe dich vermisst - dachte, guck doch mal - und muss nun sowas lesen...

    Eine schnelle Genesung wünsche ich dir - und die bestmögliche Entscheidung zwischen zwei doofen Möglichkeiten - nützt ja nix ...

    Allerliebste Grüße - ein gutes Buch - einen schönen Himmel und nette Post - und alles was du halt so brauchst um schnell wieder auf die Beine zu kommen - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      lieben Dank für dein Schreiben, über das ich mich sehr freue. Doof ist es mit Sicherheit, leider geht es so oder so nicht zackig vorbei, was mir deutlich lieber wäre... aber nun ist es mal so und ich gehe da durch, mit einem tollen Buch, viel Wasser und heute ein weniger Medikamenten *juhui...
      Dir sende ich ganz herzliche Grüsse und alles Liebe, Sichtwiese

      Löschen
  2. was machst du denn .. ooo ich hoffe dass das was dir hilft entschieden wird für dich!
    jetzt kommst du zum lesen unfreiwillig aber gut zum ausruhen im Krankenhaus. Du verlierst auch nicht deinen Humor auch wenns talberg ging..
    Ich wünsche dir alles gute und viel Kraft dabei!
    Liebe Umarmung Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      tja, das ging ganz schnell direkt zum Geburtstag,,, ein leidlich tolles Geschenk :-)... Durch die Medikamente habe ich wirklich viel geschlafen und lag bis gestern nur... heute bin ich schon durch die Wohnung auf den Balkon gewandert *lach und freu mich drüber. Der Humor bleibt bei mir, das siehst du ganz richtig, ich lasse mich nicht unterkriegen von diesen Ereignissen. Lieben Dank für deine Wünsche, über die ich mich sehr freue und sie mir zu Herzen nehme ;-).
      Dir sende ich ganz herzliche Grüsse und alles Liebe, Sichtwiese

      Löschen
  3. Schön, dass du dich gemeldet hast. Ich hoffe, die Entscheidung OP oder lange
    Behandlung ist dir leicht gefallen. Ich bin in Gedanken bei Dir.
    Schön, dass du Zeit zum Lesen hast . Aber nicht so!
    Einen schönen Wochenstart wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      bei mir fiel die Entscheidung leicht, was die Ärzte dazu sagen, werde ich heute Nachmittag erfahren. Ganz lieben Dank für dein Denken an mich, das tut sehr gut. Tja, Bücher sind wundervolle Weggefährten in solchen Zeiten.
      Ich sende dir ganz herzliche Grüsse und alles Liebe, Sichtwiese

      Löschen