09.01.2013

schleierhaft...


Schleierhaft bis durchsetzungskräftig schaute die gelbe Giraffe ins Wohnzimmer die letzten Tage, meist so vernebelt, dass ihr gelb nur noch zu erahnen war. Wie herrlich das Gefühl ist, wenn sich die Sonne durch setzt, kann man sich vorstellen. Irgendwie zeigen alle Fotos immer wieder Seelenzustände auf, diese unwissenden Schleier möchten sich Gehör verschaffen, doch die Sonne lässt es nicht zu und das ist traumschön.
Die ersten beiden Alltage haben sich wieder breit ins Leben gedrückt, der Montag hat nichts eingebüsst von seiner Intensität, zeigte mir aber auch auf, wo meine momentanen Grenzen liegen. Die ganze Krankheit lässt schwächeln, wobei mich nun die Medikamente hilfreich unterstützen. Wie beim Wetter muss ich oft den Schalter umlegen im Denken, denn der nächste Ultraschalltermin steht schon fest, da freue ich mich ganz besonders, das ich soviel Arbeit habe, die mir keine Zeit zum Kreisdenken gewährt, was den Alltagen nun einen ganz besonderen Charme verleiht.
Und irgendwo bricht der Frühling aus, im Tessin blüht es imn liebevollen Rosa...



Kommentare:

  1. das Wetter wie gespenstig es aussieht und immer wieder anders aussieht und sich zeigt!
    Irgendwie ist auch Frühling bei mir blüht auch schon Bäume wie die Haselnuss!
    Ich drück dir die Daumen mit dem Ultraschall und gut dass du dich so ablenken kannst!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      man bekam frühmorgens das Gefühl dem Nebel nicht entrinnen zu können, doch so wundervoll war es die Sonne zwischen den Bergen zu sehen. Frühling sehe ich nur im Grün der Wiesen, da seit ihr uns weit voraus. Lieben Dank für dein Daumendrücken.
      Herzliche Grüsse zu dir, Sichtwiese

      Löschen
  2. ♥ ...nachdenklich, schön geschrieben!
    Ganz tolle Fotos!

    Und ich wünsche dir gute Besserung,
    ich hoffe, es geht dir bald bald wieder besser!!!

    ...heute kann ich dir leider keine Sonnenstrahlen senden,
    da sich auch bei mir heute keine zeigen...

    Viel Glück beim Ultraschall!!!

    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nathalie,
      ja, manchmal denke ich laut nach, resp. schreibe meine Gedanken damit sie ein Ventil haben ;-)... Lieben Dank für deine lieben Wünsche. Hier hat es geregnet bei dickem Nebel, dann geschneit und nun ist es neblig und eiskalt. Sonne sahen wir keine, die Hülle um uns ist zu dicht.
      Herzliche Sonntaggrüsse, Sichtwiese

      Löschen