26.12.2011

raunächtliche Sichtwiese...


Die Hoffnung durch einen Stern ausdrücken,
die Sehnsucht der Seele durch einen strahlenden Sonnenuntergang.

Vincent van Gogh

***

So langsam zieht es vorbei, dieses 2011... neigt sich dem Ende entgegen, nicht ohne darüber nach gedacht zu haben, was war, ist und sich allenfalls noch zeigen könnte in diesen letzten Tagen.

... manchmal wirble ich aus der Zeit in die Zeit,
tanze den zeitlosen Tanz ... Zeitenwechsel...
hinein ins Neue, wickle es ein, atme es durch
und bin in meinem Bahnen und zum Ende drängt sich
der Stern der Hoffnung in mein Gesicht...
(raunächtliches Sichtwiesendenken)

Kommentare:

  1. Die Hoffnung durch einen Stern ausdrücken,
    die Sehnsucht der Seele durch einen strahlenden Sonnenuntergang...


    Den Sinn der Lebens ausdrücken durch ein freundliches Miteinander.
    In diesem Sinne, liebe Sichtwiese, sende ich Dir Grüße zwischen den Jahren.
    Herzlich
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,

    das ist ganz wundervoll weiter geführt von dir... lieben Dank für deinen Eintrag.

    Herzliche Abendgrüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen